BILD-Auslieferung verhindern!

21. April 2012  Allgemein, Archiv, Positionen

Zum 60. BILD-Jubiläum im Juni will der Springer-Konzern an jeden der rund 41 Mil. Haushalte in Deutschland ein Exemplar verteilen – ungefragt. Doch wir wollen dieses Blatt nicht einmal geschenkt haben! A-12-04-13-alle-gegen-bild
Das ist eine gigantische Werbemaßnahme für die jetzt schon auflagenstärkste Zeitung in Deutschland. Journalistisch arbeitet die BILD mit höchst fragwürdigen Methoden.
Regelmäßig werden in der BILD die Persönlichkeitsrechte der dargestellten Personen verletzt und die Menschenwürde missachtet. Mit einer massenhaften Verweigerung der Zustellung wollen wir eine Debatte über die BILD-Berichterstattung anstoßen.
Erteilen Sie der BILD eine Absage und verweigern jetzt online die Zustellung der Jubiläums-BILD!
Sie können der BILD-Redaktion im Vorfeld eine schriftliche Absage erteilen, so dass sie Ihnen kein Exemplar schicken darf!
Unser Online-Formular hilft Ihnen dabei:    http://bit.ly/campact_bild

Schillerstraße ein Trauerspiel

01. April 2012  Allgemein, Archiv, Positionen

Parkplätze müssen weg!parken-Schillerstr
Sicherheit ist wichtiger!

Die Sicherheit von Schulkindern mit Fahrrad und anderen Fahrradfahrern und Fahrradfahrerinnen sind für einige Gemeinderäte nicht wichtig. Den Eindruck muss man haben wenn es um die Anlegung von einem Radweg oder die Einrichtung einer Verkehrsberuhigten Einkaufsstraße mit einem Tempolimit von 20 Km/h geht. Ganzen Beitrag lesen »

Arbeitsplätze

Kommentar von Werner Hillenbrand

Totschlagargument – Arbeitsplätze um jeden Preis!

Es ist fast nicht mehr zum ertragen, wie mit manchen Sachfragen umgegangen wird. Da werden oft Positionen nicht mit sachlichen Argumente, sondern polemisch diskutiert. Wenn jemand eine Meinung nicht passt und die Argumente fehlen, wird mit sogenannte Totschlagargumenten versucht eine Position niederzumachen. Ganzen Beitrag lesen »

Streikrecht ist Demokratie!

07. März 2012  Allgemein, Archiv, Positionen

Michael Schlecht, MdB – Gewerkschaftspolitischer Sprecher im Parteivorstand DIE LINKE und Chefvolkswirt der Fraktion – 7. März 2012

Streikrecht einschränken? Ausweiten!

In dieser Woche streiken die Beschäftigen des öffentlichen Dienstes. Ein Plus von 6,5 Prozent wird gefordert, mindestens jedoch 200 Euro. Es gibt einen deutlichen Nachholbedarf. Mit viel zu niedrigen Löhnen muss endlich Schluss sein. Karr-Mindestlohn

Die Warnstreiks müssten eigentlich Anlass sein um im Bundestag darüber zu diskutieren, wie dieser Arbeitskampf unterstützt werden kann. Und wie die Regierung gedrängt werden könnte, die Gelder für die Lohnerhöhung bereit zu stellen – bei immer wiederkehrenden Bankenrettungen rollen die Milliarden ja auch im Blitztempo. Ganzen Beitrag lesen »