1. Mai 2019: Für gute Arbeit in einem sozialen Europa

27. April 2019  Allgemein

Traditionell wird am 1. Mai für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen und ein solidarisches Miteinander demonstriert. DIE LINKE schließt sich auch dieses Jahr dem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit an, der unter dem Motto „Europa! Jetzt aber richtig!“ steht. Nur eine gemeinsame und solidarische Politik bringt uns weiter, deshalb gehen wir am 1. Mai gemeinsam auf die Straße.

Die Demo beginnt um 11.00 Uhr am Bahnhof in Ludwigsburg über Synagogenplatz und Marktplatz mit Kundgebung auf dem Rathausplatz und anschließender Hocketse, bei der wir wieder mit einem Infostand vertreten sind. 

Rede in der Regionalversammlung: Infrastruktur gehört in öffentliche Hand!

03. April 2019  Allgemein

Heute tagte wieder die Regionalversammlung in Stuttgart. Unser Ludwigsburger Regionalrat Sebastian Lucke hat zum Tagesordnungspunkt 1: Stand des Glasfaser-Kooperations-Programm der Region Stuttgart zusammen mit der Telekom gesprochen.

Die Rede kann hier nachgelesen werden.

DIE LINKE will als „Alternative für soziale Gerechtigkeit“ wieder in den Ludwigsburger Gemeinderat

27. Februar 2019  Allgemein

DIE LINKE hat ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2019 in Ludwigsburg gewählt. Die Spitzenplätze belegen Jürgen Müller (Software-Entwickler), Nadja Schmidt( Gesundheits- und Krankenpflegerin), Andreas Frisch (IT-Koordinator), Dörte Maisuraje (Tierwirtin) und Konrad Ott (Gewerkschaftssekretär).

 „Als ‚DIE LINKE. Alternative für soziale Gerechtigkeit‘ wollen wir in Fraktionsstärke wieder in den Ludwigsburger Gemeinderat“ erklärt der Spitzenkandidat Jürgen Müller. Die Partei sieht ihre Kernforderungen als Grundrechte für die Daseinsvorsorge, für die sie sich auf kommunaler Ebene einsetzen wird. 

Für Nadja Schmidt, Betriebsrätin im Ludwigsburger Klinikum als Zweitplatzierte ist Gute Arbeit im Gesundheits- und Pflegebereich eine Herzensangelegenheit. „Ich bin gegen prekäre Beschäftigung wie Leiharbeit und Befristungen. Wir brauchen sichere Arbeitsplätze mit tariflicher Bezahlung“

Der Bau von Sozialwohnungen und bezahlbarem Wohnraum ist für uns das zentrale Thema der Kommunalpolitik in den nächsten Jahren, erklärt Andreas Frisch als Drittplatzierter. 

Eine gebührenfreie Bildung von Kita bis zur Universität beginnt mit gut bezahlten Erzieherinnen. 

Die Mobilität muss hin zu einem ökologisch und sozial System geführt werden. „Unsinnige Doppelinvestitionen müssen dabei vermieden werden“ betonte dazu Jürgen Müller. 

Die Versorgung mit Wasser und Energie muss dabei auch das Klimaschutzabkommen von Paris konkret vor Ort umsetzen. Dies sieht DIE LINKE mit einem Stadtwerk in öffentlicher Hand am besten gewährleistet.

DIE LINKE stellt fest „Ludwigsburg ist BUNT“! Aus dem Grundsatz „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ folgt, dass Solidarität statt Hetze geübt werden muss. Ein Beitrag dafür eine Kultur die Allen eine Teilhabe ermöglicht, für jung und alt.

Die Kandidat_innen der Partei DIE LINKE für die Gemeinderatswahl in Ludwigsburg

Einladung zum Internationalen Frauenfrühstück

23. Februar 2019  Allgemein


Zum Weltfrauentag lädt der Kreisverband DIE LINKE am Freitag, den 8. März – 9.30 Uhr zu einem Internationalen Frauenfrühstück in die Burgermühle Großbottwar ein. 

Seit 1911 feiern Frauen den Internationalen Tag der Frauen, an dem weltweit auf Frauenrechte und Gleichstellung aufmerksam gemacht wird. „Keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte“ hatte die deutsche Sozialistin Clara Zetkin 1910 gefordert, als sie den Weltfrauentag initiierte. Das beherrschende Thema der ersten Jahre war die Forderung nach einem Frauenwahlrecht. In den westlichen Ländern besteht inzwischen nach dem Gesetz Gleichberechtigung, im Alltag ist diese Gleichstellung aber noch längst nicht erreicht. Dazu werden die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte zunehmend wieder in Frage gestellt. International steht der Weltfrauentag für die Beseitigung von Unterdrückung und Gewalt an Frauen und Mädchen; für Solidarität unter Frauen in Deutschland, Europa und weltweit. 

Das Internationale Frauenfrühstück bietet die Möglichkeit unkompliziert mit anderen Frauen ins Gespräch zu kommen. Elisabeth Franke, ehem. Ver.di-Gewerkschaftssekretärin und aktive Frauenrechtlerin, wird über die Entwicklung der Frauenbewegung berichten. Für Unterhaltung sorgt Margret Caspari mit gemeinsamen Kreistänzen. Kaffee, Tee und Brötchen stehen bereit. Damit das Frühstück auch international wird, sind Spenden landestypischer Speisen für das Frühstücksbüffet willkommen.

Um besser planen zu können freuen wir uns über Voranmeldungen unter  dielinkelb@gmail.com.