DIE LINKE in der Regionalversammlung vor Ort: Ist die VVS-Fahrpreiserhöhung 2017 noch zu verhindern?

21. Juni | 20 – 21:30 Uhr | Restaurant Kronenstuben, Kronenstraße 2, Ludwigsburg

Wolfgang Höpfner (Verkehrsexperte in der Fraktion DIE LINKE im Regionalparlament Stuttgart) kommt nach Ludwigsburg für einen Vortrag mit anschließender Diskussion. Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit der Fraktion wird der Schwerpunkt des Abends die Initiative zur Verhinderung der VVS-Fahrpreiserhöhung für 2017 sein.

Darüber hinaus können natürlich alle Fragen der Region diskutiert werden (Sozialticket, Internationale Bauausstellung IBA 2027, Landschaftspark, Windräder, Regionalplan u.a.).

Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/473440472854073/

WICHTIG: Vor der Veranstaltung schauen wir ab 18 Uhr gemeinsam das Europameisterschaftsspiel Deutschland : Nordirland an.

Heraus zum 1. Mai 2016 in Bietigheim-Bissingen

24. April 2016  Allgemein

282Liebe Genossinnen und Genossen,
hiermit rufen wir zur Teilnahme am 1. Mai 2016 in Bietigheim-Bissingen, organisiert vom DGB Region Nordwürttemberg auf. Das Programm könnt ihr dem verlinkten Flyer entnehmen.

Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen!

Katja Kipping am 2. März in Kornwestheim: Wer flüchtet schon freiwillig?

20. Februar 2016  Allgemein

Katja-Kipping-Header-Neu

Offenes Ortsverbandstreffen: “Armut in einer reichen Stadt”

05. Oktober 2015  Allgemein

15. Oktober | 19:30 – 21:00 Uhr | Restaurant Kronenstuben, Kronenstraße 2, Ludwigsburg

3e4dbaaf9aDas Thema: “Armut in einer reichen Stadt” hat viele Gesichter. In den Vortrag werden die Auswirkungen der Hartz IV Gesetze und Verfestigung von Armut herausgearbeitet. Hierzu gehören Prekarisierung und Erpressbarkeit der Arbeitnehmer aufgrund der Hartz IV Gesetzgebung mit dazu.

Eine Zunahme von Kinder-, Alters- und Energiearmut ist zu verzeichnen. Wie diese Phänomene zusammenhängen werden in den Vortrag herausgearbeitet. Eine Diskussion und “Vorstellen” von Lösungen zur Bekämpfung und Überwindung der sozialen Ungerechtigkeiten schließt sich dem Vortrag an.

Referentin: Anne Jezioski, Kreisrätin für DIE LINKE